Boyfriend Jeans und Spitzenbluse – Stilbrüche richtig stylen

IMG_1323_e

Seit einiger Zeit versuche ich bereits beim Shoppen darauf zu achten, dass ich „in Outfits denke“ und entsprechend einkaufe. Das hilft mir persönlich sehr, Fehlkäufe zu reduzieren. Ich habe seitdem weniger Kleidungsstücke im Schrank, die zwar für sich gesehen wunderschön sind, welche ich aber nicht kombinieren kann. Sei es, weil mir die entsprechenden Teile fehlen oder ich schlichtweg keine Idee habe, wie ich ein Teil richtig in Szene setzen kann.

Diese Strategie hilft mir aber nicht nur dabei, weniger Fehlkäufe zu tätigen, sondern setzt auch ganz neue Ideen frei. Seit einiger Zeit liebe ich Stilbrüche! Nicht völlig ausgeflippt und verrückt, eher die Alltags-Variante eines Modetrends, den man immer wieder beobachten kann. Gerade sehr besondere Teile wie in meinem Fall die zarte Spitzenbluse sind für ein gewöhnliches Outfit, wie ich es jeden Tag tragen würde, fast zu schick – erst recht, wenn der komplette Look ähnlich aussieht. Ein Vorteil, den Stilbruch zu wagen, besteht nicht nur darin, dass besondere Teile plötzlich ganz alltagstauglich werden und man sie somit auch öfter tragen kann, sondern er besteht außerdem darin, dass das Kleidungsstück auch mehr für sich stehen kann und zum absoluten Hingucker wird.

Stilbrüche

Stilbrüche

Stilbrüche

Zu meiner transparenten -Bluse aus zarter Spitze habe ich eine Boyfriend Jeans kombiniert, die dem sehr verspielten, romantischen Look etwas mehr Lässigkeit verleiht. Die Heels stehen dann wiederum im Kontrast zur Boyfriend Jeans, die man gewöhnlicherweise eher mit Sneaker stylen würde. Gleichzeitig greift das Blumenmuster der Schuhe den weiblichen Look der Bluse wieder auf.

Stilbrüche

Stilbrüche

Stilbrüche

BluseEsprit, ähnlich hier oder hier sowie weiter unten

Boyfriend JeansEsprit, ähnlich hier oder hier sowie weiter unten

Schuhe – Tamaris, alt; ähnlich hier oder hier sowie weiter unten

UhrDaniel Wellington, ähnlich weiter unten

LippenstiftMac

Wie style ich persönlich meine Outfits und was beachte ich, wenn ich einen Stilbruch wage?

Stilbrüche richtig stylen – meine Tipps:

  • Kontraste setzen! Je stärker der Kontrast, desto härter der Stilbruch. Das betrifft sowohl Farben (z.B. schwarz vs. weiß) als auch Materialien (z.B. Spitze vs. Leder) und auch Muster oder Schnitte (z.B. oversized vs. skinny)

 

  • Nicht übertreiben! Dieser Punkt steht zunächst etwas im Widerspruch zum ersten Tipp. Es ist jedoch angebracht, es mit den Kontrasten nicht zu übertreiben. Vielmehr würde ich dazu raten, sich entweder für einen starken Kontrast der Farben oder der Materialien zu entscheiden. Alles bunt gemischt, kann schnell zu gewollt wirken, finde ich.

 

  • Teile wieder aufgreifen! Das It-Piece geht im Gesamtlook nicht verloren, wenn ihr den Stil mit anderen Teilen oder Accessoires wieder aufgreift. Zu einer verspielten Bluse mit lässiger Jeans oder Lederjacke passen zarter Schmuck, eine hübsche Tasche oder High Heels.

 

  • Überlegen! Das Thema Stilbruch kann schnell dazu verleiten, wahllos zu einzelnen Teilen des Kleiderschranks zu greifen und wilde Kombinationen mit dem Modetrend zu rechtfertigen. Doch auch wenn Komplettlooks scheinbar der Vergangenheit angehören, sollte man sich seine Outfits bewusst zusammenstellen – sonst ist das modische Fettnäpfchen in greifbarer Nähe.

 

  • Bleib dir treu! Style dich sonst wie immer: Make Up, Haare… Es reicht, wenn ein Teil aus einer anderen Stilrichtung stammt. Sonst kann das Outfit schnell wie eine Verkleidung wirken.

Stilbrüche

Stilbrüche

*Dieser Beitrag ist in Kooperation mit Peek & Cloppenburg Düsseldorf entstanden. Vielen Dank für die freundliche Zusammenarbeit! 🙂

You may also like

6 Kommentare

  1. Ein sehr cooler Look, mir gefällt die bluse richtig gut und ich liebe Stilbrüche auch. Ich persönlich trage oft Hemden mit zerissenen Jeans.
    ich habe noch nie gehört das Menschen in Outfits denken und Kleidungsstücke kaufen, aber eigentlich auch sehr praktisch. Sollte ich vielleicht auch einmal probieren. 😀

    Liebe Grüße Pierre von Milk&Sugar

  2. Du hast diesen Stilbruch ganz wundervoll gestylt! Ich finde aber den Tipp es nicht zu übertreiben am wichtigsten, denn ansonsten kann ein Stilbruch auch ganz schnell nach keinem vorhandenen Geschmack aussehen. Aber das ist bei dir absolut nicht der Fall, ein sehr schöner Look!
    Liebe Grüße ♡Kristina
    TheKontemporary

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *