Hautpflege Routine mit Avène

Das leidige Thema der reinen Haut geht leider auch an mir nicht spurlos vorbei. Ich weiß, dass dies ein Thema ist, welches viele Frauen betrifft und nicht nur sehr junge Mädchen. Aus diesem Grund möchte ich hier auf dem Blog darüber reden und mich mit euch austauschen. Dazu gibt es auch gleich meine aktuelle Hautpflege Routine, damit ihr erfahren könnt, womit ich gerade Unreinheiten den Kampf ansage.

Ich muss gestehen, dass ich so etwa seit einem Jahr öfter mit unreiner Haut zu kämpfen habe und es irgendwie nicht zufriedenstellend in den Griff bekomme. Unreine Haut kann jede Menge Ursachen haben. Bevor man wahllos drauf los „doktert“ und eine Creme nach der anderen ausprobiert, sollte man in jeden Fall den individuellen Ursachen auf den Grund gehen. Ich bin ziemlich sicher, dass es sich bei mir immer noch um eine Form von Entgiftung handelt, die meine Umstellung auf eine vegane Ernährung mit sich gebracht hat. Hinzu kommt auch die hormonelle Umstellung nach dem Absetzen der Pille. Außerdem erwische ich mich auch häufig dabei, mir ins Gesicht zu fassen, das ist natürlich ein absolutes No Go, wenn man eine reine und strahlende Gesichtshaut haben möchte. Es scheinen also mehrere Faktoren zusammen zu kommen. An den meisten Ursachen kann ich leider nicht sofort etwas ändern, sondern muss meinem Körper die Zeit geben, bis er sich selbst reguliert. Während dieser Zeit kann man jedoch mit der richtigen Hautpflege Routine dennoch einiges bewirken.

Ich habe mich also ziemlich intensiv mit dem Thema auseinander gesetzt und beschlossen, trotzdem eine Hautärztin aufzusuchen. Sie hat mich dann auf die Pflegeserie von Avène gebracht und mir diese empfohlen. Momentan befinde ich mich noch am Anfang meiner Testphase, bin aber bisher sehr zufrieden. Die Produkte sind alle frei in der Apotheke verkäuflich, wenn auch nicht unbedingt günstig. Wenn ich jedoch eine Hautpflege finden kann, die meiner Gesichtshaut merklich gut tut, dann bin ich auch bereit, dafür etwas mehr Geld auszugeben.

Hautpflege Routine

Meine aktuelle Hautpflege Routine

Reinigung

Ich reinige mein Gesicht morgens und abends mit dem Avène Cleanance Reinigungsgel. Ein großer Pluspunkt davon ist, dass dieses Gel auch Make Up entfernt, ohne Rückstände zu hinterlassen. Anschließend gebe ich auch morgens und abends etwas von dem Avène Cleanance MAT Gesichts-Tonic auf ein Wattepad und schließe damit meine Gesichtsreinigung ab. Außerdem trockne ich mein Gesicht ganz vorsichtig mit einem sehr weichen Gesichtstuch, indem ich es nur abtupfe, um eine zusätzliche Reizung der Haut zu vermeiden. Einmal bis zweimal in der Woche verwende ich zusätzlich die Cleanance Mask von Avène, die gleichzeitig auch als Peeling wirkt.

Hautpflege Routine

Pflege

Anschließend kommt die Gesichtspflege. Dazu benutze ich ebenfalls aus der Avène Cleanance Reihe drei Produkte, je nachdem, wie es meiner Haut gerade geht. Ich wechsle zwischen der Cleanance EXPERT Emulsion, wenn meine Haut etwas schlechter ist, und der Cleanance HYDRA Creme, wenn ich merke, dass meine Haut aufgrund der Akne-Behandlung von meiner Hautärztin zu wenig Feuchtigkeit besitzt. Da ich vor meine Umstellung auf die Pflegeserie von Avène sehr schnell zu einer fettigen T-Zone neigte, habe ich zusätzlich auch eine Emulsion gewählt, die mattierend wirken soll. (Avène Cleanance MAT Emulsion)

 

Make Up

Es sollte jedem bewusst sein, dass Make Up nicht unbedingt zuträglich ist, wenn man zu unreiner Haut neigt. Ich benutze auch sehr selten Foundation im Alltag. Hin und wieder möchte ich jedoch auch nicht darauf verzichten, sei es zum Weggehen am Abend oder bei einem Shooting für den Blog. Da ich keine sehr hohe Deckkraft möchte, reicht es mir absolut aus, wenn ich das Avène Couvrance Fluid (02 Naturel) mit meiner Tagescreme mische und auftrage. Das Hautbild wird geebnet und Rötungen werden abgedeckt, ohne maskenhaft dabei zu wirken. Dabei muss die Pflege jedoch nicht hinten anstehen.

Hautpflege Routine

Anti Spot Behandlung

Für die punktuelle Behandlung von Unreinheiten habe ich mir das Avène Cleanance Spot treatment gekauft. Hier ist mir bereits positiv aufgefallen, dass dieser Stift beim Auftragen kein unangenehmes Brennen verursacht, wie viel andere Produkte dieser Kategorie. Dennoch kann ich die Wirksamkeit bestätigen.

Eines der fast am leidigsten Themen bei der Behandlung von Akne sind die sogenannten Pickelmale. Diese dunklen, roten Flecken, die gefühlt noch eine Ewigkeit nach dem Verschwinden der Unreinheit auf der Haut zu sehen sind. Dagegen soll die TriAcnéal EXPERT Emulsion helfen. Bei der Anwendung solcher Produkte sollte man jedoch immer im Kopf behalten, dass sie für die Haut Stress bedeuten und auch schnell austrocknend wirken können. Deshalb würde ich sie eher punktuell und bei Bedarf anwenden und nicht auf dem gesamten Gesicht.

Hautpflege Routine

Sonnenschutz

Gerade jetzt, wo es auf den Frühling und den Sommer zugeht, habe ich mir auch Gedanken zum Thema Sonnenschutz gemacht. Das Gesicht ist ja nun mal fast immer schutzlos der Sonne ausgesetzt und verdient damit besondere Beachtung bei diesem Thema. Ich habe schon einige Sonnenschutzcremes für das Gesicht ausprobiert und war mit keiner zufrieden. Viel zu reichhaltig und zu fettig waren die meisten, sodass man nach dem Auftragen nicht unbedingt besser aussah… Ich gebe dieser von Avène (Avène Cleanance Sunscreen SPF 50) eine Chance und bin schon sehr gespannt, wie sie sich machen wird. Ich finde den besonders hohen SPF sehr gut und hoffe, dass mich die Creme endlich überzeugen kann. Ein absoluter Geheimtipp für die warme Jahreszeit ist übrigens Thermalwasser Spray! Es wirkt unglaublich erfischend und kühlend, wenn man es nach einem Sonnenbad oder auch einfach so zwischendurch auf die Haut sprüht. Zudem pflegt es ganz nebenbei noch zusätzlich die gestresste Haut und wirkt sehr beruhigend.

Hautpflege Routine

Alles in allem bin ich zumindest bisher sehr zufrieden mit dieser Pflegeserie für meine aktuelle Hautpflege Routine. Positiv ist mir aufgefallen, dass alle Produkte einen sehr angenehmen und dezenten Duft haben, die leicht auftragen lassen und sehr mild zur Haut sind, dafür dass es sich um eine Akne Behandlung handelt. Einen riesen Pluspunkt bekommt Avène außerdem von mir dafür, dass die Produkte tierversuchsfrei sind!

Ich möchte an dieser Stelle auch sagen, dass ich mir durchaus bewusst darüber bin, dass ich im Gegensatz zu einigen anderen Frauen, eine recht gute Haut habe. Es könnte tatsächlich wesentlich schlimmer sein und ich möchte auf keinen Fall, dass es Leserinnen oder Leser gibt, die sich angegriffen fühlen, wenn ich von einer Akne Behandlung spreche. Das ist nun mal der medizinische Begriff dafür und es gibt natürlich verschiedene Ausmaße.

 

Was sind eure Tipps für eine reine Haut? Benutzt ihr auch eine Pflegeserie oder wechselt ihr häufig eure Produkte? Ich würde mich freuen, wenn ihr in den Kommentaren eure besten Pflegetipps und liebsten Produkte da lasst! 🙂

Liebste Grüße

Andrea

 

You may also like

7 Kommentare

    1. Liebe Sabine, vielen dank für deinen Kommentar! Soweit ich weiß, gibt es von Avène eine „Cold Cream“, aber die hat leider keinen SPF. Liebste Grüße

  1. Ich bin auch seit Jahren leidenschaftliche Avène Userin. Mein Besuch inklusive Therapie beim Hautarzt 2012 kostete genausoviel wie eine Woche Mallorca. Dennoch bin ich froh, denn dadurch bin ich zur Avène Linie erst gelangt.
    Über die letzten Jahre beobachtete ich die Ursachen für mein Hautbild gezielter und informierte mich in Literaturen. Mein größter Feind ist Stress und Traurigkeit. Dem wirkte ich entgegen mit mehr Selbstachtung (klappt nicht immer, aber ich trainiere). Auch die Ernährung ist nicht zu unterschätzen. Zucker, Alkohol, Milch sind regelrechte Nährstoffe für Pickel und Co. Ich aß eine Zeit lang auch kein Schweinefleisch, weil ich da eine weitere Ursache vermutete. Das hat sich wieder relativiert.
    „Die Haut ist der Spiegel der Seele. “ Das ist auf jeden Fall wahr. Mit Avène tu ich Haut und Seele etwas gutes. Ich empfehle es auf jeden Fall. Das Mischen von Foundation und Cleanance MAT kenne ich auch. Es fühlt sich superleicht an im Gesicht. ?

  2. Wuahh, leidig trifft es gut. Ich habe seit Anfang des Jahres mit unreiner Haut zu kämpfen und versuch seit dem rauszufinden, was sie denn jetzt von mir will, weil ich eigentlich nichts verändert hab. Ein Besuch bei der HA war auch nicht zufriedenstellend und jetzt versuch ich mich grad an Naturkosmetik in Form von Seifen usw – derzeit zeigt sich noch keine Besserung aber ich möchte auf alle Fälle bis Mai durchhalten und wenns ned hilft werd ich mir wohl auch wieder Avene genauer ansehen – hatte das schon einmal als Teenager 🙂

    1. Also, nachdem ich die Produkte bereits einige Wochen benutze, kann ich durchaus eine Verbesserung feststellen. Ich würde sie also weiter empfehlen! Es ist trotzdem immer wichtig, der Ursache für die unreine Haut auf den Grund zu gehen. Vielleicht hast du die Möglichkeit, dir noch die Meinung eines zweiten Hautarztes einzuholen? Ich drücke dir die Daumen, dass du bald eine Besserung erfährst! 🙂 Liebste Grüße

  3. Ich hab genau die gleichen Pflegeprodukte! Die von Avene haben mir soooo gut geholfen. Ich hatte selber viele Pickel und war eher der Mischhaut-Typ aber seit ich diese Produkte verwende sieht meine Haut toll aus 🙂
    Ich bin selbst Bloggerin und hab gerade über meine Reise nach New York geschrieben – vielleicht schaust du ja mal vorbei 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere