Midi-Kleid und mal kein Jahresrückblick

Ja, manchmal kommt es eben doch ganz anders, als man denkt. So geschehen letzte Woche, als ich mal wieder ein kleines Shooting-Date mit Heike hatte. Ein paar Tage zuvor hatten wir uns bereits einige Outfits herausgesucht, die wir für den Blog shooten wollten, und diese sogar in Form von Handyfotos festgehalten. Doch dann durchstöberte Heike das riesige Paket, welches mal wieder meine Wohnung schmückte und entdeckte dieses Midi-Kleid. Man muss dazu vielleicht sagen, dass es in meiner Wohnung quasi immer mindestens ein Paket gibt. Das ist schon fast ein Gesetz. 😀 Leute, die mich regelmäßig besuchen, können das bestätigen. #guilty

spruch-bestelle-viel-dhl-mann-mitbewohner-870x870

Bildquelle

Aber zurück zum Thema: Das Midi-Kleid zu bestellen, war eigentlich eher ein Experiment, von dem ich glaubte, dass es auch dabei bleiben würde. Ich finde diese Art von Kleidern an anderen Frauen super schön, nur sind die meistens mindestens zwei Köpfe größer als ich. Aber da ich ohnehin eine Bestellung aufgab, kam es auf diesen einen Artikel mehr oder weniger auch nicht mehr an. Gesagt, getan. Ich konnte gar nicht so schnell gucken, wie ich das Strickkleid dann am besagten Shooting-Tag für Heike anprobieren musste. Und siehe da! Es ist toll! Niemals hätte ich gedacht, dass ich das Kleid behalten würde, aber schließlich hat es mich dann doch sehr schnell überzeugt.

Kurzum wurden die Pläne für den nächsten Outfit-Post noch einmal umgeworfen und das Ergebnis seht ihr nun hier – im letzten Outfit-Post des Jahres 2016. Ich könnte jetzt noch eine Debatte darüber beginnen, wie unfassbar schnell das Jahr doch vergangen ist, wie viele Höhe- und Tiefpunkte es gab.. aber das hebe ich mir vielleicht mal für einen anderen Post auf, denn da gäbe es einiges zu schreiben. 😉

Midi-Kleid

Midi-Kleid

Das Kleid bringt mich wirklich einmal heraus aus meiner Comfort Zone, ob wohl ich mich daran gewöhnen könnte. Ich bevorzuge ja sonst eher niedliche und verspielte Looks, wenn ich mal keine Sportkleidung trage. Aber das gestreifte Midi-Kleid ist so gar nicht süß und verspielt. Es ist ein klares Statement und steht ganz für sich allein. Mehr als etwas schlichten Schmuck und schicke Schuhe mit etwas Absatz (so ein kleines Bisschen musste ich dann doch mit meiner Größe mogeln) braucht es nicht.

Wie gefällt euch der Look? Findet ihr, dass man sich öfter mal aus seiner persönlichen Comfort Zone heraus wagen sollte in Sachen Mode?

Midi-Kleid

Midi-Kleid

So meine Lieben, ich will euch jetzt gar nicht länger aufhalten und euch an dieser Stelle noch einen guten Rutsch ins neue Jahr wünschen! Habt eine tolle Silvester-Feier (dieses Thema bietet übrigens auch enorm viel Potenzial für einen Blogpost, fällt mir gerade auf.. Naja, vielleicht nächstes Jahr 😉 ) und einen wundervollen Start in das Jahr 2017! Vielen Dank, dass ihr meine Beiträge so fleißig lest, kommentiert und mir damit so viel zurück gebt! 🙂

Midi-Kleid

Midi-Kleid

Midi-Kleid

Midi-Kleid

Midi-Kleid

Midi-Kleid

You may also like

8 Kommentare

  1. Das Kleid steht dir verdammt gut! Genau das gleiche Thema mit einem Midikleid hatte ich neulich auch in einem Monolog vor meinem Spiegel xD und ja, man sollte sich definitiv in jeglicher Hinsicht öfter aus seiner Comfort Zone herauswagen. Unbedingt.

    Liebst Daniela
    von http://cocoquestion.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.