Osterbrunch #2 mediterrane Gemüse-Quiche

Nur noch wenige Tage bis Ostern und unsere Vorbereitungen für den Osterbrunch sind im vollen Gange! Gestern haben wir einen super saftigen und leckeren Carrot Cake gemacht. Heute wird es herzhaft: Es gibt eine tolle mediterrane Gemüse-Quiche. Wie gewohnt, ein Klassiker, nur etwas gesünder und natürlich vegan. Wir verwenden Dinkelmehl statt normales weißes Weizenmehl. Der Teig ist mit vielen frischen Kräutern verfeinert und der Belag ist super frisch mit jeder Menge Gemüse. Besonders lecker und aromatisch wird die mediterrane Gemüse-Quiche durch die getrockneten Tomaten und saftige Oliven.

Das Rezept für die mediterrane Gemüse-Quiche

Wir benötigen:

Teig:

  • 250 g Dinkelmehl
  • 100 g Alsan (veganer Butterersatz aus dem Bioladen)
  • 2 EL Reismehl + 4 EL Wasser (alternativ Sojamehl)
  • jeweils 1/2 Bund Blattpetersilie und Basilikum

Belag:

  • jeweils 1/2 rote und gelbe Paprika
  • 50 g frischer Baby-Blattspinat
  • 1/2 kleine Zucchini
  • etwa 12 Kräuter-Knoblauch-Oliven (Bio Verde, Kühlregal im Bioladen)
  • etwa 6 getrocknete Tomaten in Öl (Alnatura)
  • 200 ml Hafersahne (Oatly)
  • 2 EL Reismehl + 4 EL Wasser
  • Pinienkerne
  • jeweils 1/2 Bund Blattpetersilie und Basilikum
  • Salz, Pfeffer nach Geschmack

außerdem: Tarte-Form, Backpapier, Nudelholz oder eine Flasche

Gemüse-Quiche

 

So geht’s:

  1. Alle Zutaten für den Teig in eine Schüssel geben und zu einer glatten Masse verkneten. Kräuter waschen, hacken und unter den Teig rühren.
  2. Fertigen Teig in Folie einwickeln und mindestens eine halbe Stunde in den Kühlschrank legen.
  3. In der Zwischenzeit das Gemüse für den Belag vorbereiten: Paprika, waschen, entkernen und in kleine Würfel schneiden. Baby-Blattspinat waschen. Zucchini ebenfalls waschen und würfeln. Oliven hacken, getrocknete Tomaten abtupfen, um überschüssiges Öl zu entfernen und dann klein schneiden.
  4. Die Hafersahne mit den Reismehl und dem Wasser verrühren. Darauf achten, dass keine Klümpchen mehr enthalten sind und alles eine glatte Masse ergibt.
  5. Kräuter hacken und mit dem Gemüse vermengen.
  6. Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen und ausrollen. Wer hat, kann ein Nudelholz verwenden, eine Flasche tut es aber auch (wie bei mir 😉 ).
  7. Die Form mit Backpapier auslegen und den Teig hinein geben, mit einer Gabel mehrfach einstechen.
  8. Das vorbereitete Gemüse gleichmäßig darauf verteilen.
  9. Hafersahne-Mix darüber geben.
  10. Die Tarte im Ofen bei 200°C für etwa 30 Minuten backen. Etwa 8 Minuten vor Ende der Backzeit die Pinienkerne auf die Tarte geben und fertig backen.
  11. Etwas auskühlen lassen und genießen! 🙂

Gemüse-Quiche

Gemüse-Quiche

Gemüse-Quiche

Gemüse-Quiche

Gemüse-Quiche

Die Tarte schmeckt auch kalt sehr lecker, ist also perfekt für einen Brunch. Ihr könnt den Belag natürlich so gestalten, wie es auch am besten schmeckt. Aubergine oder Frühlingszwiebel passt beispielsweise bestimmt auch super dazu.

Ich hoffe, euch gefällt das Rezept und ihr macht die Tarte mal nach! Morgen sehen wir uns zum letzten Teil der Osterbrunch-Reihe und ich kann euch schon mal verraten, dass es fruchtig lecker wird. 😉

Was macht ihr zu Ostern? Verbringt ihr Zeit mit eurer Familie?

Andrea

 

 

You may also like

5 Kommentare

  1. Ich würde mich sehr darüber freuen, wenn du auch eine Reihe starten würdest mit Ideen für das Abendessen. Ob warm oder kalt, nur sollte es nicht so lang dauern es vorzubereiten. ????

  2. Total unklassisch grillen wir dieses Jahr und weihen dabei unser neu gekauftes Haus ein. Da das noch komplett leer steht, fallen große Koch-Orgien zu Ostern aus 🙂 Die Tarte wäre auch ziemlich perfekt dafür, die kann man nämlich toll vorbereiten!
    Liebe Grüße
    Jenny

    1. Das klingt auch gut! Ich hoffe, dass das Wetter bei auch mitspielt und das Grillen ein Erfolg wird! Nächstes Mal dann mit Tarte! 😉
      Liebste Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere