So holst du noch mehr aus deinem Lauftraining heraus

Erst kürzlich habe ich euch in diesem Post meine Tipps verraten, mit denen ihr mehr Spaß am Laufen habt. Dieser Beitrag richtete sich besonders an die Anfänger unter euch oder an die, welche vielleicht immer mal wieder angefangen haben zu laufen, aber nie so richtig am Ball bleiben konnten. Schaut gerne dort vorbei! Heute soll es einen Schritt weiter gehen: Mit diesen Tipps holt ihr noch mehr aus eurem Lauftraining heraus!

Wenn ihr erst einmal eine gewisse Routine beim Laufen erreicht habt, geht es euch sicher recht schnell ähnlich wie mir: Ihr beginnt zu überlegen, wie ihr noch mehr aus eurem Training heraus holen könnt. Ab und zu reicht die gewöhnliche Runde an der frischen Luft einfach nicht. Dann heißt es, einen Gang zulegen! Das geht wunderbar mit ein paar Zusatz-Übungen, die ihr ganz einfach in euer Training einbauen könnt.

Lauftraining

Mit diesen Übungen optimierst du dein Lauftraining

  • Push Ups – Macht halt an der nächsten Bank und baut ein paar Push Ups ein. Variiert hier einfach den Abstand, in dem ihr eure Hände aufsetzt. Ihr werdet überrascht sein, wie unterschiedlich sich das anfühlt.

 

Lauftraining

 

  • Sit Ups / Crunches – Was ist eigentlich der Unterschied? Bei Sit Ups bringt ihr euren Oberkörper aus dem Liegen bis ganz nach oben in eine sitzende Haltung. Bei Crunches dagegen setzt ihr euch nicht auf, sondern hebt den Oberkörper nur ein paar Zentimeter vom Boden. Lasst euch nicht täuschen: Crunches sind nicht unbedingt einfacher – jedenfalls nicht, wenn ihr sie richtig macht. Wichtig ist in jedem Fall, dass die Hände nur an die Schläfen gelegt werden und den Oberkörper nicht am Kopf nach oben ziehen. Außerdem kommt es bei Bauchübungen immer besonders darauf an, sie langsam auszuführen. Der Bauch sollte auch beim Ablegen des Oberkörpers immer leicht kontrahiert bleiben.

 

  • Dips – Wenn ihr schon einmal eine Bank gefunden habt, dann bleibt doch gleich dort und macht ein paar Dips für den Trizeps. Dafür stützt ihr euch rückwärts auf die Sitzfläche der Bank. Die Füße stellt ihr parallel zueinander und im rechten Winkel auf. 

 

Lauftraining

 

  • Step Ups  – Eure Bank könnt ihr ebenfalls nutzen, um ein paar Step Ups in das Lauftraining einzubauen. Steigt mit abwechselnden Beinen auf die Bank. Dabei könnt ihr die Intensität damit variieren, wie weit ihr euren Fuß auf die Sitzfläche stellt.

 

Lauftraining

Anfangs reichen sicher etwa 10 Wiederholungen pro Übung. Je nachdem, wie es euch damit geht, könnt ihr das Pensum auch erhöhen. Der Vorteil liegt darin, dass ihr neben eurer normalen Cardio-Einheit auch etwas Krafttraining mit in eure Routine bringt. Eine Kombination aus beidem sollte eigentlich immer angestrebt werden. Viel Spaß! 🙂

Get the Look – Lauftraining

Shorts – Nike (alt), ähnlich *hier oder *hier

Sport-BH – *-Nike

Schuhe – Nike (alt), ähnlich *hier oder *hier

Top – Esprit

Kennt ihr noch weitere Übungen, die sich gut für das Lauftraining eignen? Dann immer her damit! 😉

Lauftraining

 

Alle mit einem * gekennzeichnete Links sind sogenannte Affiliate Links. Wenn ihr etwas über diese Links kauft, erhalte ich eine geringe Provision. Der Kaufpreis erhöht sich dadurch für euch natürlich nicht! Es macht für euch beim Einkaufen also keinen Unterschied – außer, dass ihr mich damit unterstützt. Wenn ihr so etwas trotzdem nicht möchtet, dann benutzt diese Links nicht – ich schreibe immer alle Informationen dazu, so dass ihr das Produkt auch einfach selbst durch Google finden könnt.

 

You may also like

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.