Vegane Spargel-Tartelettes mit Tomaten & Bärlauch-Pesto

Die Spargel-Saison ist offiziell in vollem Gange und passend dazu gibt es heute ein leckeres Rezept mit grünem Spargel von mir. Ich persönlich habe einfach keine Lust, weißen Spargel mühsam zu schälen, um dann festzustellen, dass vielleicht doch noch holzige Stücke dabei sind, die das ganze Gericht vermasseln können. Außerdem mag ich den Geschmack des grünen Spargels eigentlich auch viel lieber. Also, zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen und zum frischen grünen Spargel gegriffen. Daraus gezaubert habe ich diese köstlichen Spargel-Tartelettes mit Tomaten & Bärlauch-Pesto – ein absolut saisonales Gericht.

Denn auch Bärlauch ist gerade überall zu finden und das Pesto lässt sich später auch noch wunderbar mit einer Pasta zu einem schnellen Abendessen verwenden – vorausgesetzt, es bleibt etwas übrig… 😉

Die kleinen Spargel-Tartelettes sehen zwar aufwändig aus, aber eigentlich sind sie ruck zuck zubereitet. Wer dennoch keine Lust hat, mehrere kleine Tartelettes zuzubereiten oder schlichtweg keine Förmchen dazu besitzt, der kann natürlich auch eine größere Form verwenden. Dem Geschmack tut es ganz sicher keinen Abbruch. Ich habe mich jedoch für die Mini-Variante entschieden, weil ich es kann. 😉

Spargel-Tartelettes

Spargel-Tartelettes

Spargel-Tartelettes

Das Rezept für die Spargel-Tartelettes mit Tomaten & Bärlauch-Pesto

Wir benötigen:

Für den Teig:

  • Bauck Hof Dinkel-Quiche Grundmischung (Bioladen, 1 Portion aus dem Doppelpack)
  • 50 ml Olivenöl
  • 75 ml Wasser

Ich habe es mir hiermit ausnahmsweise einmal einfach gemacht und auf eine fertige Teigmischung zurückgegriffen. Die Zutaten sind völlig in Ordnung und etwas Zeitersparnis bringt die Bio-Fertigmischung durchaus. Wer dennoch lieber selbst einen Teig zubereiten möchte, dem kann ich dieses einfache Rezept empfehlen.

Für die Füllung:

  • 1 Bund grünen Spargel
  • 120 g Kichererbsenmehl oder Maisgrieß (Polenta), ich habe eine Mischung aus beidem verwendet (60 g Kichererbsenmehl, 60 g Maisgrieß), eines von beidem ist aber ebenso ausreichend und die Fülling gelingt prima
  • 200 ml Hafersahne
  • 100 ml Wasser
  • 3 getrocknete Tomaten
  • 6 Cherry-Tomaten
  • 1 Frühlingszwiebel
  • 2 EL Bärlauch-Pesto

Für das Bärlauch-Pesto:

  • 1 Bund Bärlauch
  • 1 Handvoll Cashew-Nüsse
  • 50 ml gutes Olivenöl
  • 2 EL Hefeflocken
  • etwas Kräutersalz

So geht’s:

  1. Den Teig nach Packungsanweisung zubereiten oder so verfahren, wie in dem verlinkten Rezept angegeben.
  2. Den fertigen Teig 30 Min. kalt stellen.
  3. In der Zwischenzeit für das Pesto alle Zutaten in einen Mixer geben und zu einer Paste verarbeiten. Tipp: Damit das Pesto schön grün bleibt, den Bärlauch kurz mit heißem Wasser überbrühen und dann in Eiswasser legen, bevor er weiter verarbeitet wird.
  4. Den Spargel waschen, von den holzigen Enden befreien und in etwa 1 cm große Stücke schneiden.
  5. Die Cherry-Tomaten waschen und halbieren.
  6. Die getrockneten Tomaten und die Frühlingszwiebel klein schneiden.
  7. Das Kichererbsenmehl bzw. den Maisgrieß mit der Hafersahne, dem Wasser und 2 EL des Bärlauch-Pestos verrühren, sodass keine Klümpchen mehr vorhanden sind. Tipp: Das restliche Pesto in ein Glas geben und im Kühlschrank aufbewahren. Damit lässt sich schnell ein leckeres Pasta-Gericht zubereiten.
  8. Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen und in 6 gleiche Teile portionieren.
  9. Jeweils eine Tartelette-Form damit auslegen.
  10. Nun den vorbereiteten Spargel, die Cherry-Tomaten, die getrockneten Tomaten und die Frühlingszwiebel auf alle Förmchen gleichmäßig verteilen.
  11. Anschließend die Mischung aus Hafersahne, Wasser und Kichererbsenmehl bzw. Maisgrieß darüber geben.
  12. Die Spargel-Tartelettes etwa 25-30 Min. im Ofen (Ober-/Unterhitze) bei 200°C backen.
  13. Am besten noch warm genießen. Die Spargel-Tartelettes schmecken aber auch wunderbar kalt am nächsten Tag.

Wer noch nicht genug hat und die Spargel-Saison weiter auskosten möchte, der sollte sich auch unbedingt diesen tollen Ofenkartoffel-Spargel-Salat ansehen und vor allem nachmachen! 😉

Wie gefällt euch das Rezept? Mögt ihr lieber weißen oder auch den grünen Spargel?

Spargel-Tartelettes

Spargel-Tartelettes

 

You may also like

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere